3sechzig Aktiv Optik Alb-Camping Westerheim ALFA TOOLS Spezialmaschinenfabrik GmbH Apotheke Westerheim Auto Füllemann Autohaus Hirning und Waschpark GmbH Bäckerei Stehle Basler Versicherungen Linus Wahl Bauer Bedachungen GmbH Bernd Meffle GmbH Bikecenter Alb Bleher Projekte GmbH Brillengallerie Bubeck Lüftungstechnik Burkhardt Fruchtsäfte GmbH & Co. KG Enderle CNC-Zerspanungstechnik KG Erdbau E. Nille GmbH & Co. KG Eric's Fahrschulde Weiss Farben Priel GmbH Gasthof Sonne Gasthof zum Adler Geflügelhof Rehm Hofladen GbR Gemeindeverwaltung Westerheim Getränke Mangold GmbH Gipser Schwenkedel GmbH & Co. KG Gravuren & Lasterbeschriftung Baumeister Guggenmos Whirlpool GmbH Hagmayer & Renner GmbH HAIR fashion by Tim Lang Heizungsbau Ewald Rehm Hofmeister-Dienstleistungs GmbH Hotel Gasthof Rössle Goll GmbH ib Frank GmbH Kaiser Brauerei Kneer GmbH Kneer Mechanik UG & Co. KG MEBA Metallbandsägemaschinen GmbH Metzgerei Riek Milchwerke Schwaben eG Peter Staudenmayer pirker + pfeiffer ingenieure GmbH & Co. KG Rehm Landmaschinen Reparaturwerkstatt Auer Restaurant Tria Ritter Alb GmbH & Co. KG ROMA KG Sailer & Büdinger GmbH & Co. KG Schäfer GmbH Schweizer Bau GmbH Sparkasse Ulm Steffi's Frisörstadl Volksbank Laichingen Alb eG Wolfgang Stäudle e.K. Württembergische Versicherung Albbäckerei WörzA. Staudenmaier SchotterwerkeRichard Baumann HaustechnikLandmetzgerei SchmutzFahrschule Stotz und MüllerR. Lukas ZahnmedizinMYGYM FeldstettenWäschefabrik KneerMeisterbetrieb WeissingerAllianz Andreas SöllBachhofer DachtenikBraun SchmierstoffePatrick Weiss SchreinermeisterSchuhaus Walter (Jowa)

Volleyball Mixed 2/4 D1 Süd

Bei unserem zweiten Auswärtsspiel ging es zum TSV Blaustein. Leider konnten wir der Erwartung nicht gerecht werden, um zumindest auf Augenhöhe mitspielen zu können.

Im ersten Satz stand es nach nur wenigen Spielminuten 12:3 für den TSV. Man könnte viele Gründe nennen, warum dies so war: eine kalte Halle, zu weiche Bälle... Letztlich war es jedoch einfach die Konzentration, die der Mannschaft fehlte.

Beim Stand von 20:5 für den TSV und nach dem zweiten Timeout fing sich der SVW und spielte das, was man eigentlich kann. Dennoch hieß es am Ende 25:14 für den TSV.

Im zweiten Satz konnte der SVW das starke Ende des ersten Satzes zunächst mitnehmen und startete stark. Man ging mit 7:1 in Führung. Leider musste man sich dann mit der grausamen Realität auseinandersetzen und schnell ging das Spiel wieder in Richtung des TSV. Die starke Phase war plötzlich vorbei.

Es stand schließlich 25:15 für den TSV und damit war die zweite Saisonniederlage fixiert. Verdient war die Niederlage allemal, der Spielwitz und die Freude fehlten leider. Nun heißt es arbeiten, um wieder zur alten Stärke zurückzufinden.

Das letzte Spiel in der Hinrunde gegen den SC Lehr steht noch Zuhause in der Albhalle am Dienstag, den 10.12. um 20:30 Uhr aus. Ein richtungsweisendes Spiel, das uns zeigen wird, wofür wir in der Rückrunde spielen werden.

Klar ist, wir wollen unser Bestes geben und werden ein solches Spiel wie gegen den TSV nicht nochmal wiederholen.

Es spielten:

Konstantin Grupp, Steven Simon, Timo Greiner, Justus von Nathusius, Dominik Dolejsi, Tamara Clauß, Franzi Sommer, Franzi Hohl, Selina Schneck

(geschrieben Dominik Dolejsi)

Besucherzähler

Heute 22

Gestern 123

Woche 22

Monat 2684

Insgesamt 1121659

Aktuell sind 15 Gäste und keine Mitglieder online

Anschrift

SV Westerheim 1930 e.V.

Postfach 1128

72589 Westerheim
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.