3sechzig Aktiv Optik Alb-Camping Westerheim ALFA TOOLS Spezialmaschinenfabrik GmbH Apotheke Westerheim Auto Füllemann Autohaus Hirning und Waschpark GmbH Bäckerei Stehle Basler Versicherungen Linus Wahl Bauer Bedachungen GmbH Bernd Meffle GmbH Bikecenter Alb Bleher Projekte GmbH Brillengallerie Bubeck Lüftungstechnik Burkhardt Fruchtsäfte GmbH & Co. KG Enderle CNC-Zerspanungstechnik KG Erdbau E. Nille GmbH & Co. KG Eric's Fahrschulde Weiss Farben Priel GmbH Gasthof Sonne Gasthof zum Adler Geflügelhof Rehm Hofladen GbR Gemeindeverwaltung Westerheim Getränke Mangold GmbH Gipser Schwenkedel GmbH & Co. KG Gravuren & Lasterbeschriftung Baumeister Guggenmos Whirlpool GmbH Hagmayer & Renner GmbH HAIR fashion by Tim Lang Heizungsbau Ewald Rehm Hofmeister-Dienstleistungs GmbH Hotel Gasthof Rössle Goll GmbH ib Frank GmbH Kaiser Brauerei Kneer GmbH Kneer Mechanik UG & Co. KG MEBA Metallbandsägemaschinen GmbH Metzgerei Riek Milchwerke Schwaben eG Peter Staudenmayer pirker + pfeiffer ingenieure GmbH & Co. KG Rehm Landmaschinen Reparaturwerkstatt Auer Restaurant Tria Ritter Alb GmbH & Co. KG ROMA KG Sailer & Büdinger GmbH & Co. KG Schäfer GmbH Schweizer Bau GmbH Sparkasse Ulm Steffi's Frisörstadl Volksbank Laichingen Alb eG Wolfgang Stäudle e.K. Württembergische Versicherung Albbäckerei WörzA. Staudenmaier SchotterwerkeRichard Baumann HaustechnikLandmetzgerei SchmutzFahrschule Stotz und MüllerR. Lukas ZahnmedizinMYGYM FeldstettenWäschefabrik KneerMeisterbetrieb WeissingerAllianz Andreas SöllBachhofer DachtenikBraun SchmierstoffePatrick Weiss SchreinermeisterSchuhaus Walter (Jowa)

Die Meistertruppe des SV Westerheim

(RTr) Vor 11 Jahren sind die Kicker des SVW aus der Bezirksliga abgestiegen.  Nach den Jahren in der Kreisliga, mehreren gescheiterten Aufstiegsrelegationen,  ist es Trainer Frank Klingler und Co Trainer Tobias Bohnacker gelungen, ein Meisterteam zu formen. Abteilungsleiter Stephan Goll und Stellvertreter Manuel Füller sind auch begeistert, dass die Mannschaft den Wiederaufstieg weit vor dem letzten Spieltag perfekt gemacht hat. Deutlich die Dominanz des SVW in der Klasse, in der die Kicker des Sportvereins nur zweimal als Verlierer vom Platz gehen musste. Auch im Bezirkspokal setzte die Elf neue Zeichen. Erst im Endspiel wurde der Lauf der Westerheimer in der Verlängerung vom TSV Neu-Ulm gestoppt.  

Der große Kader war auch der Garant dafür, dass die Reserve und der SVW II in der Kreisliga B1 unter Trainer Maximilian Häberle deutlich besser abschnitten, als in der Saison davor. All das fand Anerkennung bei Wilma Rauschmaier, die Bürgermeister Hartmut Walz vertrat und eine Meisterprämie von 300 Euro überreichen konnte. Der langjährige Staffelleiter und Bezirksfunktionär Helmut Ochs überreichte den Meisterwimpel und betonte die kontinuierliche Arbeit der Fußballer des Sportvereins. Vorstand Jürgen Rieck freute sich sichtlich über das gelungene Meisterstück und betonte den Einsatz und Engagement der gesamten Truppe. Er danke Helmut Ochs für die Zusammenarbeit und gab dessen Abschied bekannt. Die Westerheimer Musikkappelle begleitete die Feierlichkeit gekonnt musikalisch und mit Bravour.


Die Westerheimer Musikkapelle auf grünem Rasen

Die Freude der Spieler drückte sich auch in Schwarz und Roten Bengalos aus. Nachdem sich die Schwaden verzogen hatten ging Stephan Goll auf die abgelaufene Spielzeit ein. Er hob den Einsatz des Trainerteams hervor, betonte die Leistung des Aufsteigers, der die meisten Tore geschossen hat und die wenigsten Tore kassiert hat. Er überreichte Torjäger Thorsten Rieck die Torjägerkanone, der mit seinen 38 Treffern einen großen Anteil am Erfolg hat. Max Göser wurde für die beste Trainingsbeteiligung ausgezeichnet. Nach der Verabschiedung von verdienten Spielern, wurde anschließend noch lange gefeiert.   


Ex-Vorstände am Hähnchengrill


SVW Mädels an der Aperol-Bar


Sportheim Terrasse war proppenvoll 

Besucherzähler

Heute 18

Gestern 169

Woche 1234

Monat 2889

Insgesamt 1137460

Aktuell sind 18 Gäste und keine Mitglieder online

Anschrift

SV Westerheim 1930 e.V.

Postfach 1128

72589 Westerheim
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.